Publiziert am: 01.06.2018

Sind Sie ausreichend versichert?

VAUDOISE VERSICHERUNGEN – Beim Diebstahl Ihrer Bankkarte werden Sie nicht überall gleich entschädigt.

Publireportage

In der Regel versichern die Herausgeber von Kredit- und Debitkarten (Post, Bank) die finanziellen Folgen eines Diebstahls. Aber Achtung: Wie weit die Versicherungsdeckungen gehen, ist sehr unterschiedlich.

Während einige Institute den Kunden komplett entschädigen, begrenzen andere die Deckung auf ganz bestimmte Situationen, das heisst sie kommen nur für den Schaden auf, wenn ein Geldautomat manipuliert wurde, um an die Kartennummer und die PIN des Kunden zu kommen.

Gestohlener Betrag zurückerstattet

Die Versicherer wiederum bieten Deckungserweiterungen an, die zahlreiche Schadenfälle übernehmen, unter anderem auch die Beraubung nach Abhebung oder Zahlung. Dabei wird der gestohlene Betrag in Höhe der vertraglich vereinbarten Versicherungssumme zurückerstattet. Um Verluste zu vermeiden, empfehlen wir, sich bei der eigenen Bank über den Deckungsumfang zu informieren und gegebenenfalls die Versicherungssumme an die Bezugslimite anzupassen.

Die Basisdeckungen der Hausratversicherungen beinhalten auch die Ersatzkosten für Bankkarten, teilweise sogar ohne Selbstbehalt.

www.vaudoise.ch

NEIN zur radikalen Zersiedelungsinitiative!
foto

Am 10. Februar 2019 stimmt der Souverän über die radikale Zersiedelungsinitiative ab. Eine Annahme würde zu einem Entwicklungsstopp in einzelnen Regionen führen. Insbesondere in den Zentren würden Bodenflächen rar. Die Folge: Immer mehr Personen und Unternehmen müssten auf Raum ausserhalb der Zentren ausweichen. Zudem würde die Initiative der jungen Grünen grosse Rechts- und Planungs­unsicherheit in Kantonen und Gemeinden schaffen und den Föderalismus gefährden.

Machen Sie sich ein Bild über alle guten Argumente gegen die radikale Initiative in der Abstimmungszeitung (PDF).