Publiziert am: 07.10.2022

Clevere Ladesysteme aus dem Aargau

BRUGG ECONNECT – Ein KMU aus Brugg will mit seinen Innovationen die Energiewende vorantreiben.

Die Aargauer Pionierin der Kabelherstellung will in das Wachstum investieren und neue Arbeitsplätze schaffen.

Der Ladevorgang soll sich zu einem Argument fĂĽr den Wechsel zu rein elektrischen Fahrzeugen wandeln.

Die BRUGG eConnect durfte bisher insgesamt 11 318 Ladesysteme mit Stecker an Kunden bis Ende August 2022 ausliefern. «Nur in diesem Jahr werden wir 255 km High Power Charging Kabel produziert haben. Das Wachstum im Bereich E-Mobility ist überdurchschnittlich hoch», sagt CEO Patrick Kern. Der Markt boomt und die Nachfrage wird in den nächsten Jahren weiter wachsen. Aus diesem Grund wurden in den letzten Wochen die Weichen für neue Wachstumspläne gestellt: Geplant ist ein weiterer Ausbau in der Schweiz, in Polen und in den USA, um auch diesen Markt besser bedienen zu können. Ziel des Aufbaus ist es, die Internationalisierung umzusetzen sowie unser Produktkapazität bis im Jahr 2025 zu verdoppeln. BRUGG eConnect ist überzeugt, nur wenn Unternehmen in eine nachhaltige Zukunft investieren und sie vorantreiben, werden die Klimaziele bis 2050 erreicht werden können.

Heute benötigt eine Ladung je nach Automodell und Ladekapazität der High Power Charging Ladesäule zwischen 15 und 30 Minuten. «Neue Ladestationen mit gekühlten Ladesystemen werden dies unter 10 Minuten ermöglichen. Wodurch der Ladevorgang mit einer Tankladung vergleichbar wird», so Kern. Für die meisten wird jedoch das Laden zu Hause für den Alltag ausreichen. Nur bei Strecken über 300 km ist man auf Schnellladestationen angewiesen. Jedoch wird es nicht für alle Mieter als auch Stockeigentümer möglich sein, eine eigene Wallbox zu installieren. Damit ein rein elektrisches Fahrzeug jedoch für alle zugänglich wird, muss das High Power Charging Ladenetz in den nächsten 10 Jahren enorm ausgebaut werden. BRUGG eConnect möchte hier mit ihren innovativen Schnellladelösungen zur Verfügung stehen.

Nachhaltig das Leben geniessen

Wakesurfen ist neu auch mit gutem Gewissen in Bezug auf die Umwelt möglich. Die auf Wassersport spezialisierte Honu SUP GmbH hat in Thun als weltweit erster gewerblicher Anbieter ein serienmässiges E-Wassersportboot in Betrieb genommen. Um das leistungsstarke Batterieboot schnell und sicher zu laden, um ausreichend Betriebszeiten anbieten zu können, nutzt GOFAST das Schnellladesystem der BRUGG eConnect. «Feuchtigkeit, Platzverhältnisse und Statik auf einem Schiffslandesteg stellten eine Herausforderung dar, denn das Schnellladen im Wassersportbereich ist weltweites Neuland», weiss Kern. Mit dem Satellitensystem von Kempower konnten alle Anforderungen erfüllt werden. Auf dem Steg im Hafen Lachen steht dabei lediglich eine schlanke Ladesäule mit zwei Schnellladesystemen von BRUGG eConnect. Die voluminösen und schweren Leistungsmodule stehen in einem Gehäuse am erhöhten Ufer in sicherer Entfernung vom Wasser. Wakesurfen ist ab sofort in Thun auch nachhaltig möglich.

Preisträger des Green Tech Awards

BRUGG eConnect konnte mit der Patentierung des PURWIL High Power Charging 850+ Systems einen überdurchschnittlichen Score-Wert erreichen und wurde mit dem Green-Tech-Award 2022/2023 ausgezeichnet. Von über 600 000 Unternehmen fielen 323 Unternehmen in die engere Betrachtung – und von diesen wiederum wurden am Ende der Untersuchung nur die Firmen mit dem Green-Tech-Award ausgezeichnet, die in mindestens einem Technologie-Feld einen überdurchschnittlichen Score-Wert aufweisen konnten.

Erneuerbare Energien und E-Mobilität – diese beiden Themen beherrschen zu weiten Teilen die Umweltberichterstattung in den Medien. So wichtig beide Komplexe auch sind: Die Eindämmung des Klimawandels hat nur eine realistische Chance, wenn Innovationen auf breiter Front Produkte und Prozesse in den Dienst des Umweltschutzes stellen. BRUGG eConnect konnte hier mit ihrem High Power Charging Systemen im Themenfeld Transportwesen überzeugen und leistet damit einen Beitrag zur Eindämmung des Klimawandels sowie zur Energiewende.

Weiterführende Artikel

Meist Gelesen