Publiziert am: Freitag, 15. Juni 2018

Mit schlichter Eleganz

aktueller test 2 – Der VW Arteon ist mehr als ein luxuriöser Passat, eher eine Sportlimousine im Coupékleid.

Insbesondere die R-Line-Ausstattung erfüllt alle Wünsche hinsichtlich Dynamik, Sicherheit und Komfort.

Der VW Arteon platziert sich klar oberhalb des Passat als coupéartige Limousine, welche nicht nur optisch den gehobenen Ansprüchen gerecht wird. Der mit horizontalen Chromstangen belegte Grill wird mächtig in der Breite gezogen. Er wird flankiert von schnittigen LED-Leuchten. Grosse Lufteinlässe markieren die für die R-Linie typische Dynamik.

Im Innenraum kombiniert der ­Arteon die von VW bekannte Nüchternheit mit hoher Verarbeitungsqualität. Ledergestühl mit viel Seitenhalt und ein griffiges Lenkrad ­sowie die ganze Palette der neusten Assistenzsysteme wecken Begeisterung. Das sehr gute Navi, ein 
Headup-Display sowie eine erstklassige Geräuschdämmung machen aus der sportlichen Limousine einen langstreckentauglichen und luxuriösen Begleiter. Fünf Personen haben fürstlich Platz.

Hinter die Heckklappe passen grosszügige 563 bis 1557 Liter Zuladung, was der gewerbliche Nutzer mit Genugtuung zur Kenntnis nehmen wird. Sehr erfreut wird fest­gestellt, dass trotz der schlanken ­Silhouette genügend Raum bleibt, um den Arteon ordentlich zu beschriften.

 

Angenehmes Gleiten

Erwartungsgemäss liefert die Topmotorisierung des Arteon weit mehr, als im öffentlichen Verkehr legal genutzt werden darf. Dabei sorgt der aufgeladene Vierzylinder für sehr gute Fahrwerte, aber auch für die notwendige Diskretion im Geräuschbereich.

Während bei vorausschauender Fahrweise im Tempolimit der erhobene Verbrauch nahezu eingehalten werden kann, steigt er bei hoher Leistungsforderung rasch auf gegen zehn Liter pro 100 Kilometer.

Das sportlich, aber nicht unbequem abgestimmte Fahrwerk schluckt auch gröbere Unebenheiten sauber weg. Der Arteon lässt sich komfortabel über die Autobahn treiben, gibt sich flink und agil auf kurvenreichen Strassen und fühlt sich durch den Allradantrieb 4Motion auch auf Schnee und Eis oder im Bereich von Baustellen wohl.

Wem der Arteon zu elegant ist oder wer gelegentlich mehr Platz benötigt, der findet im VW Passat Variant die gleiche Motorisierung vor.

Roland Hofer

www.volkswagen.ch

Wissenswertes

VW Arteon 2.0 TSI 4Motion

Motor: 4-Zyl., 1968 cm3, Turbobenziner
Leistung (kW/PS): 206 kW/2800 PS bei 4600/min
Drehmoment: 350 Newtonmeter ab 1700/min
Kraftübertragung: 7-Gang aut./Allrad
Fahrleistungen: Spitze 250 km/h, 0–100 km/h 5,6 Sek.
Verbrauch (EU-Norm): 7,3 l/100 km, CO2 164 g/km
Masse (L×B×H): 4862 ×1871×1450 mm
Laderaum/Dachlast: 563 bis 1557 Kubikdezimeter/100 kg
Nutz-/Anhängelast: 524 kg/2200 kg gebremst
Preis: ab 62 600 Fr.; Testwagen 76 067 Fr.