Publiziert am: 23.05.2014

«Wir sind das Gewerbe» Gewerbekongress 
am Fernsehen

Gewerbekongress 2014 – Eindrückliche Demonstration des Schweizer KMU-Gewerbes im Berner Kursaal: sgv-Präsident Jean-François Rime für eine zweite Amtszeit bestätigt.

Rund 650 Delegierte und Gäste, ein professionell organisierter Anlass im Berner Kursaal und eine glanzvolle Wiederwahl des Präsidenten: Der Schweizerische Gewerbekongress 2014 geht als ein weiteres Highlight in die Annalen des Schweizerischen Gewerbeverbands sgv ein.

Wiederwahl per Akklamation

SVP-Nationalrat Jean-François Rime wurde am Gewerbekongress als sgv-Präsident des Schweizerischen Gewerbeverbands einstimmig und mit grossem Applaus bestätigt. Humorvoll bedankte sich der Freiburger «für die Chance, mich zu verbessern» (vgl. auch Interview S. 2). Rime steht dem sgv seit dem Sommer 2012 vor. Unter seiner Führung hat der grösste Dachverband der Schweizer Wirtschaft unter anderem das Referendum gegen das Raumplanungsgesetz geführt und die Abstimmung gegen die 1:12-Initiative und den weltweit höchsten Mindestlohn mit deutlicher Mehrheit gewonnen. «Die Schweiz braucht ein Gewerbe mit klaren Positionen und einer starken Stimme. Dieses Ziel vor Augen, wollen wir die Wirtschaftspolitik im Interesse unserer KMU und usneres Landes massgeblich mitgestalten», so Rime.

Fournier neuer Vizepräsident

Als Vizepräsident für den nach zehnjähriger, engagierter Arbeit im sgv-Vorstand zurücktretenden Dino Venezia wurde neu der Walliser Ständerat Jean-Réne Fournier gewählt, der neben alt Ständerat Rolf Büttiker zweiter Vizepräsident wird. Neu in den Vorstand gewählt wurde weiter André Berdoz von der Chambre vaudoise des arts et métiers, der das Waadtländer Gewerbe und das Centre patronal im sgv vertreten wird.

Die Sitze der zurücktretenden Vorstandsmitglieder Klaus Künzli und Alfons P. Kaufmann werden zu einem späteren Zeitpunkt besetzt.

Gewerbekammer neu bestellt

Der sgv-Kongress wählte nebst den neuen Vorstandsmitgliedern auch die Mitglieder der Gewerbekammer für die neue Legislatur sowie die Mitglieder des Schutzfonds. Bernard Repond wurde als Schutzfonds-Präsident bestätigt.

Plädoyer für die Berufsbildung

Ein flammendes Plädoyer aus berufenem Munde gab es von Nationalratspräsident und sgv-Vorstandsmitglied Ruedi Lustenberger. Der Luzerner betreute in seinen 37 Jahren als KMU-Chef mehr als zwei Dutzend Lehrlinge und sagt: «Ich kann mir kein besseres Berufsbildungssystem als das unsrige vorstellen, denn es vertritt den Kern der ‹Marke Schweiz›: Pflichtbewusstsein und Disziplin, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit, die konsequente Ausrichtung auf Qualität und Kundenbedürfnisse.»

Und nicht zuletzt ehrte der Gewerbekongress die KMU-Frauen, ohne die kaum ein KMU auf lange Zeit erfolgreich wirtschaften kann.En

BERICHTE SEITEN 2 – 5

Schweiz 5

Der Schweizerische Gewerbekongress war nicht nur in den Printmedien Thema. Erstmals berichtet auch das Fernsehen über den Event. Schweiz 5 sendet die Highlights vom Gewerbekongress 2014 wie folgt:

n heuteFreitag, 23. Mai ab 21 Uhr 
n eine Wiederholung gibts am Sonntag, 
25. Mai um 13 Uhr.


LINK