Wirtschaftspolitik

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Schweizer KMU stellen sich täglich der nationalen und internationalen Konkurrenz; das ist für die Gewerbler kein Problem. Die unverhältnismässige Konkurrenzierung durch privilegierte staatliche Unternehmen aber ist inakzeptabel, da die Spiesse ungleich lang sind und damit der Wettbewerb unlauter ist.</p>  | Wirtschaftspolitik
08.07.2016

Fairer Wettbewerb so nicht möglich

STAATLICHE KONKURRENZ – Dass staatsnahe Firmen den KMU das Leben schwer machen, ist für Letztere nicht neu. Neu ist bloss, dass das jetzt auch von offizieller Seite bestätigt wird.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Impressionen der 49es Journées romandes des arts et métiers in Champéry.Bilder: André albrecht</p>  | Wirtschaftspolitik
08.07.2016

«Eine Chance, die wir nutzen müssen»

CHAMPéRY – Die 49. Gewerbetage der Romandie standen im Zeichen der Digitalisierung. Gerade dank ihr können KMU mit Innovationen und Effizienzsteigerungen auf Herausforderungen wie den starken Franken oder den internationalen Wettbewerb reagieren.

<p class="Rund-ums-Bild_Fotografen-Hinweis (Extrazeile)_x05"> Bild: Fotolia</p>  | Wirtschaftspolitik
24.06.2016

Staatliche Bevormundung stoppen

PARLAMENTARISCHE GEWERBEGRUPPE – Höhepunkte der diesjährigen Session war die Unternehmenssteuerreform III, die verabschiedet wurde. Dringend notwendig für die KMU ist aus Sicht der vier Mitglieder eine griffige Regulierungsabschätzung.

  | Wirtschaftspolitik
10.06.2016

Talsohle in der Industrie durchschritten

KMU-BAROMETER – Bei allen Unternehmensgrössen hat sich die wirtschaftliche Lage in der Industrie im zweiten Quartal etwas verbessert. Das Barometer der Grossunternehmen stieg um 0,52 auf 0,24 Punkte, dasjenige der KMU von –0,18 auf –0,16 Punkte.

10.06.2016

«Wachstum für die Eurozone»

Interview – Sibille Duss, Ökonomin, UBS Chief Investment Office WM.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Längere Öffnungszeiten hätten den Unternehmen mehr Flexibilität geboten, ohne dass jemand zu Neuem gezwungen worden wäre.</p>  | Wirtschaftspolitik
10.06.2016

Eine weitere Chance wurde vertan

LADENÖFFNUNGSZEITEN – Der Online-Handel kennt keine Öffnungszeiten, und die Einkaufsmöglichkeiten jenseits der Grenze sind beliebt. Gerade auch deshalb täte eine Flexibilisierung in der Schweiz not. Doch der Ständerat sah das anders – schade...

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Ein Mann der Tat: Vor seinem Amtsantritt als SBV-Direktor absolvierte Benedikt Koch Praktika im Hoch- und Tiefbau, um sich ein aktuelles Bild der Branche zu machen. </p>  | Wirtschaftspolitik
10.06.2016

Perfekter Partner für alle

BENEDIKT KOCH – Der neue Direktor des Schweizerischen Baumeisterverbandes (SBV) setzt sich für die Wettbewerbsfähigkeit der Branche ein. Dazu bekämpft er unnötige Regulierungen.

10.06.2016

Eins, zwei, viele…

DIE MEINUNGIn meinem täglichen Kontakt mit unseren KMU höre ich in fast allen Gesprächen eine wiederkehrende Klage: Jene über die Last der Statistiken. Sie nimmt laufend zu und wird sehr oft als überflüssig, ja als Sc...

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Seit dem Herbst 2015 ist die sgv-Spitze im Parlament noch stärker: Der wiedergewählte Gewerbepräsident Nationalrat Jean-François Rime, sekundiert von Gewerbedirektor und Nationalrat Hans-Ulrich Bigler.</p>  | Wirtschaftspolitik
27.05.2016

«Stark und selbstbewusst auftreten»

PRÄSIDIALREFERAT – Vor seiner Wiederwahl hielt sgv-Präsident Nationalrat Jean-François Rime eine Rede «aus einer Position der Stärke». Dabei geisselte er den «Mangel an minimalstem Verantwortungsbewusstsein», welchen die Linke an den Tag lege.

  | Wirtschaftspolitik
27.05.2016

Schweizer Gewerbe bestens vernetzt

IMpressionen – Rund 700 Delegierte und Gäste nahmen am diesjährigen Highlight der KMU-Wirtschaft teil. Der Kongress richtete seinen Fokus auf die Aussenwirtschaft und zeigte einmal mehr, dass die KMU das Rückgrat der Schweizer Volkswirtschaft sind.

Bilder: André Albrecht