Wirtschaftspolitik

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Wettbewerb soll sich an Leistung messen: Baustelle der Sanierung des Bundeshauses Ost im 15. Januar 2014.<span class="Fotografen-Hinweis">Bild: Keystone/Alessandro della Valle</span></p>  | Wirtschaftspolitik
18.05.2018

Günstig allein reicht nicht

BESCHAFFUNGEN BEIM BUND – Das öffentliche Beschaffungswesen ist für die KMU
von grosser Bedeutung. Allein die zentrale Bundesverwaltung beschafft jährlich Bauleistungen, Waren 
und Dienstleistungen im Wert von rund fünf Milliarden Franken.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Auf Wachstumskurs: Die Gruppe Mobiliar hat letztes Jahr nicht nur ihr Prämienvolumen erneut gesteigert, sondern am 
1. Januar 2018 mit der Anzahl der Versicherten die Zwei-Millionen-Grenze überschritten.BILD: ZVG</p>  | Wirtschaftspolitik
04.05.2018

Stärker als der Markt gewachsen

JAHRESBILANZ – Die Mobiliar erreicht im Geschäftsjahr 2017 mit einem konsolidierten Gewinn von 440,5 Mio. Franken ein aus­gezeichnetes Ergebnis. Das Prämienwachstum von vier Prozent ist auch auf neue Betriebsversicherungen für KMU zurückzuführen.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">«Bütti» wie er leibt und lebt: Der freisinnige alt Ständerat Rolf Büttiker hat die Haut der Schweizer Nationalwurst gerettet und geht so als «Cervelat-König» in die Schweizer Geschichte ein. BILD: CR</p>  | Wirtschaftspolitik
04.05.2018

«Hände weg vom Teller»

ROLF BÜTTIKER – Der abtretende SFF-Präsident hat sich immer mit klaren Worten für Schweizer Werte in der Branche eingesetzt. Die Erhaltung des Cervelats war eines seiner politischen Ziele.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Gäste interessieren sich für Speisen von Produzenten vor der Haustür. Dies ist eine grosse Chance für die Gastro­nomen – und senkt erst noch deren Kosten. BILD: CR</p>  | Wirtschaftspolitik
04.05.2018

«Zum Jubeln ist es noch zu früh»

GASTROSUISSE – Eine verbesserte Konsumentenstimmung, eine steigende Konjunktur sowie der abgeschwächte Franken sorgen für Zuversicht im Gastgewerbe. Für eine dauerhafte Wettbewerbsfähigkeit braucht es jedoch einen nachhaltigen Aufschwung.

  | Wirtschaftspolitik
04.05.2018

Selber aus dem Sumpf gezogen

WÄHRUNGSSCHWANKUnGEN – Das Verhältnis des Frankens zum Euro pendelt wieder um 1.20. Die Wirtschaft hat seit 2015 Produktivität und Innovation gesteigert – ohne «Industriepolitik».

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Der Gewerbekongress tagt am 16. Mai im Kursaal Bern: Nebst der traktandierten Wiederwahl des sgv-Präsidenten sowie der Wahl von zwei neuen sgv-Vorstandsmitgliedern werden die «Politischen Zielsetzungen des sgv 2018 –2022» vorgestellt. BILD: Andre Albrecht/archiv</p>  | Wirtschaftspolitik
04.05.2018

Neue Strategie für den sgv

GEWERBEKONGRESS DES SGV – Höhepunkte des Events am 16. Mai sind die traktandierte Wiederwahl von sgv-Präsident Jean-François Rime sowie die Botschaft von Bundesrat Ignazio Cassis.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Mit diesem Logo macht der kantonale Gewerbeverband Berner KMU auf die ungleichen Spiesse zwischen KMU und den staatsnahen Betrieben aufmerksam. BILD: ZVG</p>  | Wirtschaftspolitik
06.04.2018

Wettbewerb ist nicht das Problem

STAATSUNTERNEHMEN UND KMU – Die unfairen Praktiken staatsnaher Betriebe führen zunehmend zu Unmut in jenen Betrieben, die sich dem freien Wettbewerb – ohne Staatskrücken – stellen müssen. Jetzt sorgen Vorstösse im Parlament für vermehrten Druck.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">In der Schweiz halten die KMU die Fäden in der Hand. BILD: ZVG</p>  | Wirtschaftspolitik
23.03.2018

Ohne KMU wäre die Schweiz arm

WERT DER KMU – Mehr als 99 Prozent der Schweizer Unternehmen sind KMU. Sie stellen 70 Prozent aller Jobs und 87 Prozent aller Lehrstellen. Sie stellen mehr ältere Arbeitnehmer an als Grossunternehmen – und dennoch wird ihr Wert oft nicht anerkannt.

<p class="Rund-ums-Bild_Bildlegende_x05">Selbständig oder doch nicht? Die Verwaltung macht bezüglich Selbständigkeit eines Unternehmens eigene Vorschriften: Das will Nationalrätin Daniela Schneeberger (FDP/BL) mit ihrer Motion zur Vereinfachung der rechtsformunabhängigen Eintragung der Selbständigkeit nun ändern.BILD: ZVG</p>  | Wirtschaftspolitik
09.02.2018

Keine Vorschriften mehr

MOTION – Die Verwaltung bestimmt, wer selbständig ist. Nationalrätin Daniela Schneeberger ­fordert deshalb die Vereinfachung der rechtsformunabhängigen Eintragung der Selbständigkeit.

19.01.2018

«Diskriminierungen müssen aufhören»

SPITEX PRIVEE – Ständerat Pirmin Bischof, Präsident des Verbands Association Spitex privée Suisse (ASPS), fordert, dass Gemeinden öffent­liche Aufträge für Spitex-Dienstleistungen ausschreiben und private Anbieter gleich wie die öffentlichen behandelt werden.